24.09.2011, 06:02 Uhr
English Own Blend | Huber`s Antiquität

Nicht unbedingt alles, was als Antiquität angepriesen wird, ist auch gleichsam beachtenswert. Die Grenze zwischen Trödel, Ramsch und wertvollen Dingen ist vielfach uneinheitlich. Wer sich dem entziehen will, kann auf eine gesicherte Antiquität zurückgreifen, die ausserdem auch noch einiges an Wohlgeruch und Wohlgeschmack mit bringt: Pfeifen Huber English Own Blend.





In der Tat handelt es sich um die älteste englische Mischung, die Huber im Programm hat - und seit über 30 Jahren immer noch eine der besten. Denn die Komponenten sind ausnahmslos high grade Tabake: Virginias aus Nord- und Mittelamerika sowie aus Malawi, Cypriotischer Latakia und Black Cavendish. Abgerundet wird der Blend mit handisch zerriebenem Virgina Flake und Latakia Flake, was zu einer schönen "Rauheit" des Tabaks führt. Vereinzelt trifft der Raucher auf schmale Flakestreifen, die nicht nur geschmacklichen Einfluss haben, sondern auch das Glimmverhalten optimieren. Einmal, zweimal angezündet und es glimmt perfekt bis zum Ende. Kaum Kondensat, der Rest ist weisse Asche.



Der Blend ist nicht nur kräftig, sondern lässt die feinen Nuancen seiner Bestandteile ausserordentlich gut schmecken und riechen und das geht nicht zu Lasten seiner Ausgewogenheit. Unter englischen Mischungen nimmt der Huber English Own Blend eine hervorragende Position ein, ich werde ihn als Ergänzung zum Balkan Huber, Penzance und Pelican rauchen. Eine schöne Wiederentdeckung.

English Own Blend
Pfeifen Huber [LINK durch click]
100 g 15,15 €

Bodo Falkenried
Seite zurück



 
Erweiterte Suche

Serienpfeifen
Handmades
Pflege, Reparatur

Reviews
Hersteller

Tabakbörse
Pfeifenbörse
Händler

Essen
Spirituosen, Wein, Bier
Kaffeewelt, Tee



Brainradio
Brainradio Klassik
Los Geschwindigkeit Langsam Stop