04.10.2011, 13:50 Uhr
Army Mount & Spigot | eine kleine Werkschau [Ger/Eng]

Als es noch eine christliche Seefahrt ohne Rauchverbot gab und dem Rauchgenuß auf dem Lande auch während des soldatischen Felddienstes gefrönt werden konnte, entstanden zwei Pfeifenarten - um nicht von Formen zu sprechen - die heute noch auch bei Landratten sehr beliebt sind: die Army Mount und Spigot Pfeifen.


Stanwell, Peterson und Castello Army Mounts

Beide Typen verfügen über eine Ummantelung des Holmendes aus Metall. Zunächst diente sie ausschliesslich zum Schutz des bruchempfindlichen Holmes, wenn Mundstück und Holz getrennt aufbewahrt wurden. Das war überhaupt das entscheidene Merkmal der Army Mounts: sie konnten als Stecker (konisches Mundstückende, kein Zapfen, der sich leicht in den Holm einstecken liess) schnell zerlegt und in den knappen Uniformtaschen verstaut werden. Vielfach befanden sie sich aber auch in Hemdtaschen.


Spigot (Peterson) und Army Mount (Stanwell): der Unterschied liegt im Mundstück


verschiedene Army Mount und Spigot Mundstücke


Später entdeckten begabte Pfeifenmacher dann die Metall-Olive des Holmes als Kunstobjekt, dem alle Arten von Verzierungen eingearbeitet wurden. Die Steigerung ist die Spigot, bei der im Unterschied zur Army Mount das untere Mundstück ebenfalls eine Metallummantelung aufweist und bei der Olive und Mundstückende aus Silber hergestellt sind.


Peterson: die Spigot schlechthin


Spigot Jahrespfeifen 2000 von Pfeifen Huber, München

Führend bei den Army Mounts und Spigots sind Peterson und Stanwell, wobei die Peterson Spigots sicherlich den Prototyp stellen.


Die Stanwell Billiard und die folgende Brebbia Calabash sind Zwitter: das Mundstückende ist nicht durchgehend aus Silber, darüber eine Peterson Spigot Klassik 999




Stanwell Shape 11: eine überzeugende Army Mount Variante dieser berühmten Stanwell Form


Einige Beispiele für Peterson Spigots

Bodo Falkenried





Those were the days when seafarers and soldiers on duty were not subjected to smoking bans, it was then that two specific variants - not to speak of shapes - came into being which to this day have become very popular with ordinary folks as well: the Army Mount and Spigot pipes.


Stanwell, Peterson and Castello Army Mounts

Both variants show a metal sheath at the end of stem which first and foremost served to protect the failure-prone stem after separation of mouthpiece and briar for storage. That used to be the decisive feature of Army Mounts: they could easily be separated as a plug mouthpiece (conical end, no tenon, easy insertion into stem) and stacked away in the tight uniform pockets. Often, though, they were put into breast pockets.


Spigot (Peterson) and Army Mount (Stanwell): the difference is the mouthpiece


various Army Mount and Spigot mouthpieces

After a while skilled pipe makers discovered the artisan value of the metal-olive of the stem which would also be used to show all kinds of ornaments. Another development is the Spigot which, in contrast to the Artmy Mount, features a metal sheathing at the lower end of mouthpiece as well, both olive and end of mouthpiece consisting of silver.


Peterson: the archetypical Spigot


Spigot Pipes of the Year 2000, Pfeifen Huber, Munich

The leading producers of Army Mounts and Spigots are Peterson and Stanwell, the Peterson Spigots certainly being the prototypes.



The Stanwell Billiard and the Brebbia Calabash (lower pic) are hybrids: the end of the mouthpiece is not silver throughout, above pic: Peterson Spigot Classic 999




Stanwell Shape 11: a very convincing Army Mount variant of this famous Stanwell shape


some examples of Peterson Spigots
Seite zurück



 
Erweiterte Suche

Serienpfeifen
Handmades
Pflege, Reparatur

Reviews
Hersteller

Tabakbörse
Pfeifenbörse
Händler

Essen
Spirituosen, Wein, Bier
Kaffeewelt, Tee



Brainradio
Brainradio Klassik
Los Geschwindigkeit Langsam Stop