26.01.2014, 16:11 Uhr
Verkostung | Bell`s Three Nuns von 1920

1894 entwickelten J & F Bell in Glasgow den Curly Cut Three Nuns, der - wenn auch mit sehr wechselhafter Geschichte - bis heute erhältlich ist und zu den Tabaken wie Escudo und den Dunhills gehört, die stets kontrovers besprochen werden. Es gibt ungebrochene Enthusiasten und den Gegenpart, für den die drei Nonnen schlichtweg ungeniessbar sind. Wie immer, wenn Emotionen und die eigene Geschichte des Pfeifenrauchers ins Spiel kommen, ist alles richtig und doch vieles unsinning oder schlichtweg zu persönlich. Aus diesem Grunde, und weil ich nicht glaube, dass ich mit jetzt 60 Jahren noch weitere 40 Jahre Tabakgenuß vor mir habe, öffne ich von Zeit zu Zeit einige Pretiosen aus meiner Vintage Tabak Sammlung, um Vergleiche zu den heutigen Versionen zu ermöglichen. Nach dem Ogdens St.Bruno Flake von 1940 [click] konnte die Münchner Runde des Forums einen Three Nuns von 1920 rauchen.

Und zwischenzeitlich wurde ein weiteres Nonnen-Kapitel geöffnet: der Tabak wird nicht mehr von Orlik sondern von MacBaren hergestellt und hat nun aber auch jede Ähnlichkeit mit den Vorgängern verloren.

Seite zurück



 
Erweiterte Suche

Serienpfeifen
Handmades
Pflege, Reparatur

Reviews
Hersteller

Tabakbörse
Pfeifenbörse
Händler

Essen
Spirituosen, Wein, Bier
Kaffeewelt, Tee



Brainradio
Brainradio Klassik
Los Geschwindigkeit Langsam Stop