14.10.2014, 08:54 Uhr
EPIKUR | Der Forum Tabak - nicht nur für Mitglieder

Click for English Version or open article and scroll down
Unser Projekt Jahrespfeifen für Forummitglieder hat im März 2013 die 4. Edition beendet und war von Beginn im Jahre 2010 an ein voller Erfolg. Aufgrund der strikt limitierten Auflage haben sich die Pfeifen - bisher sämtlich von Poul Winslow nach unseren Entwürfen gefertigt - zu gesuchten Sammlerobjekten entwickelt. Wer sie hat, gibt sie nicht mehr her und wir alle können gespannt sein, wie es in 2014 ff weitergeht.

Um die kreative Pause bis zur nächsten Jahrespfeife nicht ungenutzt verstreichen zu lassen, haben wir uns entschlossen, einen Forum-Tabak herauszubringen. Es sollte ein besonderer sein und um weder zu den etablierten Herstellern noch den Fachhändlern mit ihren Hausmarken in Konkurrenz zu treten, haben wir uns für eine Spezialität entschieden, die bisher in Deutschland, Österreich und den meisten europäischen Ländern nicht angeboten wurde: ein naturbelassener Virginia Plug, hergestellt in den Lakelands von der wohlbekannten Tabakmanufaktur, die dieses Gewerbe immerhin seit 1792 betreibt.



Plugs sind die Krönung eines Tabaks und werden meistens auch in Form von Flakes angeboten, also geschnitten. Der wahre Connoisseur aber liebt es, vor allem einen naturbelassenen Virginia in der Urform zu geniessen, dem nichts Vergleichbares entgegengesetzt werden kann. Selbst ein Flake desselben Tabaks bringt nicht die Fülle im Geschmack, die abgerundete Sattheit, die elegante Kühle im Rauch, die der Plug mitbringt.



Natürlich bedarf es einiger Erfahrung und vor allem eines Faibles für die Prozedur, die der Befüllung der Pfeife vorausgehen muss. Wer ganz schnell ein Pfeiflein stopfen und an windumtoster Ecke in der Mittagspause rauchen will, wird keinen Genuß an unserem Epikur haben. Denn er muss sorgfältig geschnitten werden, wobei der Forumcutter oder ein einfaches Opinel beste Dienste tun. Allein - die Vorbereitung ist als Bestandteil des späteres Genußempfindens zu verstehen, bar von Hetze und Bürde des soeben zurückgelassenen Alltags. Der Epikur muß den Mußestunden eines Tages vorbehalten und als etwas Besonderes genossen werden. Vielleicht in Begleitung eines guten Schotten, auch ein alter Port oder ein kultivierter Karibe wird empfohlen.





Wir denken, der Epikur ist ein schönes Produkt für Freunde des Forums, die ihre Verbundenheit zu uns nicht unbedingt durch T-Shirt, Anstecknadel, Baseball Kappe oder eine Forumkrawatte zum Ausdruck bringen wollen. Dafür haben wir uns bei der Gestaltung des Aufklebers entsprechende Mühe gegeben.






Anleitung
Mit einem sehr scharfen Messer zwei Scheiben (1) abschneiden, in kleine Streifen (2) und anschliessend diese in Würfel zerteilen. (3). Die Würfel (chen) einfach in die Rauchkammer "rieseln" lassen, leicht Schicht um Schicht andrücken, nicht zu fest, denn sie quillen ein wenig nach dem anzünden.



Sorgsames anrauchen ist empfohlen und bloß kein hektisches Saugen und Ziehen. Mehr denn je gilt bei Plugs ein langsames Rauchen als Erfolgsgarant. Wie immer, nach dem ersten Zünden und einigen Zügen leicht andrücken, neu befeuern.... ggfs. wiederholen.


Der Epikur ist sofort erhältlich und wird exklusiv von Pfeifen Huber angeboten, sowohl im Ladengeschäft in München,Tal 22 wie auch hier im Pfeifen Huber Onlineshop.



Text und Fotos: Bodo Falkenried



Click for German Version

Our project Pipe of the Year for Forum Members has led to the 4th Edition in March 2013 and, right from the start, has been a success story. As a result of the strictly limited Editions the pipes – all handmade by Poul Winslow, based on our designs – have turned into collectors’ pieces. Whoever was lucky enough to lay hands on them will not relinquish them. We are more than eagerly waiting for what will develop in 2014 etc.

The creative break until a new pipe of the year for 2014 shall not, however, pass unutilized and this is why we have decided to introduce a Forum Tobacco.
It should become a very spezial one and not intended to be in competition to neither established blenders nor specialized tobacco dealers with their private labels. With that in mind we decided to opt for a speciality which hitherto has not been offered in Germany, Austria and most European countries: A natural Virginia Plug, produced in the Lake District by a well-known tobacco manufacturer in the tobacco business since 1792.



Plugs are the high point of a tobacco and have been offered as flakes most of the time. The true connoisseur, however, rather strives for a natural Virginia in its original shape that cannot be matched by something comparable. Even a flake of the very same tobacco will not give the richness in taste, the perfectly balanced fullness or the elegant cool smoke a plug can give.



Obviously it requires quite some experience and, in addition, a good portion of love for the procedure prior to tamp the pipe. He who wants to tamp his pipe to have a quick smoke at a windy corner during lunch break will not appreciate our Epikur for it has to be cut with care – the Forum Cutter or a simple Opinel will serve the purpose well. But: The preparation is indispensable part of the indulgence that will follow, without haste and burden of the daily grind. The Epikur shall be reserved for the idle hour of day and enjoyed as something precious. Complemented, may be, by a good Malt, a Vintage Port or – so we can recommend – a sophisticated Caribbean Rum.






We believe the Epikur to be a great product for friends of the Forum who do not wish to make a statement of solidarity by means of a T-Shirt, Pin, Base Cap or a Forum tie. Instead we have given our utmost to design the label with care.






Anleitung
Mit einem sehr scharfen Messer zwei Scheiben (1) abschneiden, in kleine Streifen (2) und anschliessend diese in Würfel zerteilen. (3). Die Würfel (chen) einfach in die Rauchkammer "rieseln" lassen, leicht Schicht um Schicht andrücken, nicht zu fest, denn sie quillen ein wenig nach dem anzünden.


Sorgsames anrauchen ist empfohlen und bloß kein hektisches Saugen und Ziehen. Mehr denn je gilt bei Plugs ein langsames Rauchen als Erfolgsgarant. Wie immer, nach dem ersten Zünden und einigen Zügen leicht andrücken, neu befeuern.... ggfs. wiederholen.


The Epikur is available as of now and will be distributed by Pfeifen Huber. It can be had from the shop in Munich, Tal 22 as well as via the webshop of Pfeifen Huber.



Text & Photos: Bodo Falkenried
English translation: Heinz Schwarzkopf
Seite zurück



 
Erweiterte Suche

Serienpfeifen
Handmades
Pflege, Reparatur

Reviews
Hersteller

Tabakbörse
Pfeifenbörse
Händler

Essen
Spirituosen, Wein, Bier
Kaffeewelt, Tee



Brainradio
Brainradio Klassik
Los Geschwindigkeit Langsam Stop